Paris 2018 – Premiere des Kia Ceed GT Line am Pariser Autosalon

  • Neue «GT Line»-Spezifikation für den Kia Ceed eingeführt
  • Erhältlich für die fünftürige Schrägheckvariante und den Sportswagon; ProCeed serienmässig mit «GT Line»-Spezifikation
  • Motorisierung: 1,0-/1,4-Liter-T-GDi oder 1,6-Liter-CRDi mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,4- und 1,6-Liter-Modell optional mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich
  • Einzigartiges «GT Line»-Felgen- und Stossfängerdesign mit sportlichen Akzenten
  • Interieur mit an den Gran Turismo angelehnten Designelementen und Sportsitzen
  • Europäischer Verkaufsstart im ersten Quartal 2019

Der neue Kia Ceed GT Line wird der Öffentlichkeit erstmals am Pariser Autosalon 2018 präsentiert. Optisch orientiert sich die «GT Line»-Spezifikation, die im ersten Quartal 2019 in Europa in den Verkauf gehen soll, am höhermotorisierten Ceed GT. Dieser wurde bereits im September vorgestellt.

Der neue Ceed GT Line soll das Mittelklasse-Segment verstärken und die Marke Kia so für Familien attraktiver machen. Die «GT Line»-Spezifikation wird für alle Varianten der Ceed-Modellreihe verfügbar sein, so auch für die fünftürige Schräghecklimousine und den Sportswagon. Die für den Kia ProCeed eingeführte «Shooting Brake»-Karosserie wird auch für den Ceed GT Line serienmässig angeboten. Ähnlich wie die neuen leistungsstarken Modelle Ceed sowie ProCeed GT fahren auch die drei «GT Line»-Modelle des koreanischen Autobauers mit einem hohen Mass an Vielseitigkeit, Turbomotoren und ansprechendem Handling vor. Auch das neue sportliche Aussen- und Innendesign weiss zu beeindrucken.

Für den Ceed GT Line bietet Kia drei verschiedene Motorisierungen an: den 1,0- und 1,4-Liter-T-GDi (Benzindirekteinspritzer mit Turbolader) sowie den 1,6-Liter-CRDi (Common-Rail-Direkteinspritzung) der Baureihe «Smartstream». Die Palette an Downsizing-Motoren kommt dem agilen Handling des Fahrzeugs zugute.

Emilio Herrera, Chief Operating Officer bei Kia Motors Europe, kommentiert dies so: «Der neue Ceed GT Line orientiert sich in puncto Design am neuen leistungsstärkeren Ceed GT und wird so ein noch grösseres Zielpublikum ansprechen. Seit der europäischen Markteinführung in diesem Jahr erhielt der neue Kia Ceed viel Lob für seine innovativen Technologien, die hohe Effizienz und für das tolle Fahrerlebnis. Die ‹GTLine›-Spezifikation baut auf einer weiteren Schlüsselstärke des Ceed auf – dem Design.»

Der neue Ceed GT Line geht im ersten Quartal 2019 in den europäischen Verkauf. Er wird serienmässig mit der einzigartigen 7-Jahres- bzw. 150’000-Kilometer-Herstellergarantie von Kia angeboten.

Vom GT inspirierte Designmerkmale

Das Aussendesign des Ceed GT Line überrascht mit einigen markanten Merkmalen, die vom GT her bekannt sind. Die wahlweise in satiniertem Chrom oder glänzendem Schwarz erhältliche Einfassung des Tigernasengrills gehört ebenso dazu wie die einzigartigen 17- oder optional erhältlichen 18-Zoll-GT-Line-Leichtmetallfelgen. Vorderer und hinterer Stossfänger greifen die Gestaltung auf, die bereits mit dem Ceed und ProCeed GT eingeführt wurde. Die Einfassung der Nebelscheinwerfer umfasst horizontale Spoilerschwerter in Metalloptik, die bereits bei den neuen GT-Modellen und dem Kia Stinger zum Einsatz kamen. Alle Ausführungen des Ceed GT Line sind in zehn verschiedenen Lackierungen erhältlich.

Im Interieur besticht der Ceed GT Line durch verschiedene Änderungen, die dem Innenraum eine sportlich anmutende Atmosphäre verleihen. Während der Ceed und der Ceed Sportswagon einen grauen Dachhimmel besitzen, wird im Ceed GT Line schwarzer Stoff eingesetzt, der den Innenraum intimer wirken lässt. Die Türschweller haben Schutzleisten aus Metall. Zur serienmässigen Ausstattung der GT-Line-Modelle gehört zudem ein sportliches D-förmiges Lenkrad. Dort sind bei den Modellen mit Doppelkupplungsgetriebe auch die neuen Schaltwippen aus Leichtmetall angebracht.

Der Ceed GT Line besitzt neue Sportsitze für Fahrer und Beifahrer. Im neuen GT Line haben die Vordersitze schwarze Stoffbezüge mit hellgrauen Kunstlederdetails sowie breitere Seitenwangen als die Sitze im Ceed oder im Sportswagon. Alternativ kann der Käufer des Ceed GT Line auch die typischen Sitze des hochmotorisierten Ceed GT und ProCeed GT wählen, die über breite Seitenwangen und Oberschenkelauflagen verfügen. Diese optional erhältlichen Sitze sind in schwarzem Leder und Wildleder gehalten und mit grauen Ziernähten und Paspeln gestaltet. Modelle mit Komplettlederausstattung sind optional mit beheizten und belüfteten Vordersitzen sowie beheizten Rücksitzen erhältlich.

Verschiedene emissionsarme und schnell ansprechende Turbomotoren

GT-Line-Modelle sind mit verschiedenen Turbomotoren erhältlich, die bereits vom konventionellen Kia Ceed her bekannt sind. Dazu gehört auch der 1,0-Liter-T-GDi-Motor in Leichtbauweise. Der Dreizylinder erzeugt 120 PS Leistung und ein Drehmoment von 172 Nm. Auch der neue 1,4-Liter-T-GDi der Baureihe «Kappa» ist verfügbar. Er erreicht eine Leistung von 140 PS und ein Drehmoment von 242 Nm. Der Ceed GT Line kann auf Wunsch auch mit dem brandneuen «Smartstream» aus dem Hause Kia ausgerüstet werden. Dieser 1,6-Liter-CRDi-Dieselmotor ist wahlweise mit 115 oder 136 PS Leistung verfügbar und wird im Ceed und Ceed Sportswagon verbaut. Im ProCeed-GT-Line ist der stärkere der beiden genannten Motoren verbaut.

Alle Motoren sind mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe kombiniert, wobei die 1,4-Liter-T-GDi- und 1,6-Liter-CRDi-Motoren auch mit Kias Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten werden.

Technologien, die das Leben leichter, bequemer und sicherer machen

Der neue Ceed GT Line bietet ein breites Spektrum an Technologien für mehr Komfort, Bequemlichkeit und Sicherheit. Hierzu gehören das serienmässige «schwebende» Infotainmentsystem, das als 7,0-Zoll-Touchscreen-Audiosystem oder als 8,0-Zoll-Touchscreen-Navigationssystem mit Navigation und Kia Connected Services powered by TomTom® erhältlich ist. Über Apple CarPlay™ und Android Auto™ ist die volle Smartphone-Einbindung garantiert.

Serienmässig enthalten sind die vollständige Smartphone-Integration über Bluetooth mit Spracherkennung, die automatische Lichtsteuerung und der schlüssellose Fahrzeugzugang. Optional erhältlich ist beispielsweise ein leistungsstarkes JBL-Premium-Soundsystem mit Clari-Fi-Technologie für ein hochwertiges Klangerlebnis. Die beheizbare Windschutzscheibe macht auf Knopfdruck Schluss mit vereisten oder beschlagenen Frontschreiben. Ebenfalls erhältlich sind eine Ladestation für Smartphones, eine Sitzheizung und -belüftung für die Vordersitze sowie eine Sitzheizung für die Rücksitze.

Zusätzlich zu den sechs Standardairbags schützen fortschrittliche Fahrerassistenztechnologien die Insassen mit aktiven Sicherheitssystemen, die das Unfallrisiko minimieren. Serienmässig verbaut sind der Fernlicht-Assistent (High Beam Assist, HBA), der Müdigkeitswarner (Driver Attention Warning, DAW), der Spurhalteassistent (Lane Keeping Assist, LKA) und das Auffahrwarnsystem (Forward Collision-Avoidance Assist, FCAA). Die Fahrzeuge sind mit einer Rückfahrkamera ausgestattet, die dem Fahrer eine Live-Ansicht des Bereichs hinter dem Auto anzeigt, um beim Rückwärtsfahren den toten Winkel zu verkleinern.

Weitere verfügbare Technologien sind die adaptive Geschwindigkeitsregelung (Smart Cruise Control, SCC) mit Stop&Go-Funktion (für Modelle mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe), der Spurwechselassistent (Blind Spot Collision Warning, BLIS), der Querverkehrswarner (Rear Cross-Traffic Collision Warning, RCTA), der Einparkassistent (Smart Parking Assist, SPA) und das Auffahrwarnsystem (Forward Collision-Avoidance Assist, FCAA) mit Fussgängererkennung.

Jeder Ceed ist serienmässig mit dem Fahrzeugstabilitätsmanagement (Vehicle Stability Management, VSM) von Kia ausgestattet, das für Stabilität beim Bremsen und in Kurven sorgt und die elektronische Stabilitätskontrolle (Electronic Stability Control, ESC) steuert, sobald es einen Traktionsverlust erkennt.

In Europa entwickelt, um auf allen Strassen höchste Sicherheit zu bieten

Der neue Ceed wurde speziell für die Strassen Europas konstruiert und ist auf die europäische Käuferschaft abgestimmt. Er bietet sicheres Fahrvergnügen und ein ansprechendes Handling. Die serienmässige Einzelradaufhängung maximiert die Agilität und den Fahrkomfort. Das Fahrverhalten wurde auf den sehr unterschiedlich beschaffenen europäischen Strassen weiterentwickelt. So ist das Fahrzeug in Kurven besser zu kontrollieren und auch bei höheren Geschwindigkeiten angenehmer zu fahren.

Über Kia Motors Europe

Kia Motors Europe (KME) ist die europäische Vertriebs-, Marketing- und Servicegesellschaft der Kia Motors Corporation (KMC), die ihren Sitz in Frankfurt hat und 30 Märkte in Europa abdeckt.

Über die Kia Motors Corporation

Die Kia Motors Corporation (www.kia.com) stellt qualitativ hochwertige Fahrzeuge für Junggebliebene her, wurde 1944 gegründet und ist der älteste Fahrzeughersteller Koreas. Pro Jahr werden von Kia rund 3 Millionen Fahrzeuge in vierzehn Fertigungs- und Montagewerken in fünf Ländern produziert und dann über ein Vertriebs- und Händlernetz in etwa 180 Ländern verkauft und betreut. Kia hat weltweit über 51’000 Mitarbeitende und setzt mehr als 47 Milliarden US-Dollar pro Jahr um. Das Unternehmen ist Hauptsponsor der Australian Open, stellt der FIFA – dem Veranstalter der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ – als offizieller Partner Fahrzeugmodelle zur Verfügung und ist offizieller Partner der UEFA Europa League, des weltweit grössten Clubwettbewerbs im Profi-Fussball. Der Markenslogan der Kia Motors Corporation – «The Power to Surprise» – steht für die globale Verpflichtung des Unternehmens, die Welt mit aufregenden und anregenden Erfahrungen zu überraschen, die die Erwartungen übertreffen.

Weitere Informationen über Kia Motors und unsere Produkte finden Sie in unserem Global Media Center auf www.kianewscenter.com.

Textdaten