Kia cee’d GT und pro_cee’d GT feiern Weltpremiere in Genf

  • Neue Hochleistungs-Versionen der Kompaktwagen-Familie mit 1,6-Liter-GDI-Benziner, der 204 PS und 265 Nm Drehmoment mobilisiert
  • GT-Modelle wurden in Europa designt und werden im slowakischen Kia-Werk Zilina produziert

Auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 7. bis 17. März) präsentiert Kia Motors die sportlichsten Serienfahrzeuge seiner Unternehmensgeschichte: GT-Versionen des neuen Kia pro_cee’d und des Kia cee’d. Die leistungsorientierten Kompaktmodelle, die in Genf Weltpremiere feiern, wurden unter Leitung von Kia-Präsident und Chefdesigner Peter Schreyer in Europa entworfen und zeigen ein kraftvolles, dynamisches Design. Zu den markanten Details zählen das LED-Tagfahrlicht, die Auspuffanlage mit Doppelendrohr, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und rote Bremssättel.

Motorisiert sind die GT-Versionen mit einem neuen Benzindirekteinspritzer. Das 1,6-Liter-Triebwerk mit Turboaufladung mobilisiert eine Leistung von 204 PS und ein Drehmoment von 265 Nm. Es ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, das die Vorderräder antreibt. Die Beschleunigung von null auf 100 Stundenkilometer absolvieren die neuen Kia-Sportler in 7,9 Sekunden.

Die jüngsten Mitglieder der cee’d-Familie gehen Mitte März im slowakischen Kia-Werk Zilina in Produktion und kommen ab Mitte des Jahres europaweit in den Handel.

Bilddaten

Textdaten