New Kia Soul GT

Kult-Crossover mit neuer Power

  • • Zweite Generation zum Modelljahr 2017 umfassend überarbeitet
  • • 150 kW (204 PS) starke Sportversion mit exklusiver Gestaltung
  • • Kraftvolleres Design unterstreicht modernen SUV-Charakter
  • • Navigationssystem mit Kia Connected Services, Android Auto™ und Apple CarPlay™
  • • Neue Komfortelemente von elektrischem Beifahrersitz bis Regensensor
  • • Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Xenon-Scheinwerfer
  • • 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen

Der 2009 in der Schweiz eingeführte Kia Soul geniesst längst Kultcharakter, nicht zuletzt wegen seines preisgekrönten „kantigen“ Designs. Die zweite Modellgeneration von 2014 wurde nun zum Modelljahr 2017 umfassend überarbeitet. Der neue Soul präsentiert sich mit einer neuen Topmotorisierung, einem modifizierten Design sowie neuen Sicherheits-, Komfort- und Infotainment-Technologien.

Der neue 1,6-Liter-Turbobenziner mit 150 kW (204 PS), der auch im Kia cee’d GT zum Einsatz kommt, macht den Kia Soul zu einem der leistungsstärksten Crossover-Modelle im B-Segment. Der Direkteinspritzer ist serienmässig mit einem schnell schaltenden 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) kombiniert. Wählt man in der Funktion „Drive Mode Select“ den Sportmodus, lässt sich die Fahrdynamik noch steigern. Der Kia Soul GT 1.6 T-GDI beschleunigt in 7,8 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer und verfügt über eine vergrösserte Bremsanlage (Bremsweg bei 100 km/h: 35,3 Meter).

Angeboten wird die schnellste Variante des Kia Soul ausschliesslich in der neuen Topversion GT, die durch exklusive Designelemente betont sportlich auftritt. Dazu zählen Sportstossfänger, rote Zierleisten, Doppelauspuff und spezielle 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Im Innern kommen Sportlenkrad, Sitzbezüge in Stoff und Ledernachbildung sowie orange Ziernähte hinzu. Zum Serienumfang des Turbo gehören darüber hinaus viele weitere Neuerungen des Modelljahres 2017 wie Spurwechselassistent mit Totwinkelassistent, Querverkehrswarner, Bi-Xenonscheinwerfer (Abblend- und Fernlicht), LED-Nebelscheinwerfer, die neueste Generation des 8-Zoll-Navigationssystems, ein JBL® Premium-Soundsystem und USB-Ladebuchsen vorn und hinten.

Überarbeitet hat Kia auch das Design des Grundmodells, dessen moderner SUV-Charakter jetzt durch silberfarbene Unterfahrschutze vorn und hinten unterstrichen wird. Modifiziert wurden zudem das SUV-Stylingkit („Urban Active“) sowie die Stossfänger, der Kühlergrill und die Nebelscheinwerfer. Neben den einfarbigen Aussenlackierungen Clear White, Bright Silver, titanium Silver, Cherry Black, Inferno Red und Wild Orange sind folgende Zweiton-Lackierungen erhältlich: Clear White und Inferno Red (Dach) sowie Inferno Red und Cherry Black (Dach).

Die Neuerungen im grosszügigen Interieur des 4,14 Meter langen Modells betreffen vor allem das Infotainment und die Komfortausstattung. Die 8-Zoll-Kartennavigation mit dem serienmässigen Multimediadienst Kia Connected Services ist jetzt mit Android Auto™ und Apple CarPlay™ kompatibel (ab Android 5.0 bzw. iPhone 5). Auch die Benutzeroberfläche des Systems ist ähnlich strukturiert wie bei Smartphones. Zu den neuen Komfortelementen gehören unter anderem ein elektrisch einstellbarer Beifahrersitz und ein Regensensor .

Der neue Kia Soul GT mit seinem kraftvollen 1,6-Liter-Turbobenziner tritt betont dynamisch auf. Zu den exklusiven Designelementen zählen Sportstossfänger vorn und hinten, rote Zierleisten an Front und Seiten, ein Doppelauspuff auf der rechten Seite, ein rotes Soul-Logo an der Heckklappe und zehnspeichige 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit spezieller Optik. Für eine moderne Lichtsignatur sorgen die neuen LED-Nebelscheinwerfer und Bi-Xenonscheinwerfer (Abblend- und Fernlicht).

Der Soul GT kommt ausschliesslich als Topversion mit Komplettausstattung:  Klimaautomatik, Premium-Soundsystem, Navigationssystem mit Rückfahrkamera, Ledersitze, Fahrer- und Beifahrersitz elektrisch verstellbar, 18“-Leichtmetallfelgen, Startknopf mit Smart Key sowie modernste Sicherheits-Assistenzsysteme  gehören selbstverständlich dazu.

Garantie

Das umfassende 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen* beinhaltet die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update

Seit 2010 gilt europaweit für alle neu zugelassenen Kia-Fahrzeuge eine Herstellergarantie von sieben Jahren (oder 150.000 km). In den ersten drei Jahren gilt diese Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Hinzu kommen zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung ohne Kilometerbegrenzung sowie fünf Jahre Lackgarantie (oder 150.000 Kilometer). Zudem gewährt Kia Motors AG Schweiz eine 7-jährige Mobilitätsgarantie „Kia Assistance“.

Einen weiteren 7-Jahre-Service bietet die Marke seit März 2013 europaweit allen Käufern eines Kia-Neuwagens mit werksseitig fest installierter Kartennavigation: das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update. Diese jährlichen Karten-Aktualisierungen gewährleisten, dass Kia-Fahrern stets die neuesten Informationen zum Strassennetz zur Verfügung stehen.

Sowohl die genannten Garantien als auch das Navigationskarten-Update sind an das Fahrzeug gebunden und damit auf einen neuen Halter übertragbar.

* 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen: gemäss den jeweils gültigen Hersteller- bzw. Mobilitätsgarantiebedingungen und den Bedingungen zum Kia-Navigationskarten-Update.

Textdaten